Informationen von A-Z

(Stand 01.08.2018)

Unsere Informationen sollen einen Überblick über die Regeln und Rituale in unserer KiTa „Spatzennest“ geben.
Die Regeln und Absprachen haben sich aus der Praxis ergeben und tragen dazu bei, dass die KITA für alle Beteiligten ( Kinder, Eltern und Erzieher) zu einer überschaubaren und verlässlichen Gemeinschaftseinrichtung wird.

Dabei kann und wird es immer wieder Veränderungen geben (z.B. wenn sich Rahmenbedingungen verändern) oder aber auch individuelle Regelungen und Absprachen zum Wohl der Kinder werden möglich sein.
Für den Krippenbereich „Minispatzen“ gelten teilweise andere Regelungen und Absprachen als im Kindergartenbereich

Der Übergang von der Familie in eine noch unbekannte Einrichtung zu unbekannten Erwachsenen und Kindern bedeutet besonders für die jungen Kinder eine große Herausforderung und erfordert Regelungen speziell für diese Altersgruppe.

Für alle gilt: eine 100 % Betreuung Ihres Kindes können wir nicht garantieren. Es kann immer wieder zu Situationen kommen (Personalmangel, höhere Gewalt, gesetzliche Vorgaben, Entwicklungsstand der Kindes, häusliche Situation) die ein Abweichen von den Regeln und Absprachen erforderlich machen. Hier vertrauen wir auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Ihnen.

 

A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A

 

Anmeldung und Aufnahme

Im „Spatzennest“ können jederzeit Kinder angemeldet werden.
Die Aufnahme von neuen Kindern kann bei freiem Platzangebot während des ganzen Jahres erfolgen. Für jedes Kind bzw. jede Familie wird der 1. Kindergartentag individuell abgesprochen

 

Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht der Erzieherinnen erstreckt sich auf die Zeit des Aufenthaltes der Kinder im Kindergarten, einschließlich der Ausflüge, Besichtigungen, Spaziergänge und ähnliches.

Sie beginnt, wenn eine klare Übergabe des Kindes an uns erfolgt ist, das heisst die Begleitperson muss in die Kita hereinkommen und das Kind „abgeben“.
Wichtig ist, dass wir die Begleitperson dabei gesehen haben.
Auf dem Weg von und zur Einrichtung sind die Erziehungsberechtigten für Ihre Kinder verantwortlich

Unsere Aufsichtspflicht endet dann, wenn Ihr Kind sichtbar von uns an eine abholberechtigte Person übergeben wurde.
Wer außer Ihnen berechtigt ist Ihr Kind abzuholen teilen Sie uns bitte mit.
(Formular Abholberechtigung)

Weiterhin gilt:
Sind Sie als Erziehungsberechtigte in der Einrichtung anwesend (z.B. bei Festen, Aktionen usw.) so liegt die Aufsichtspflicht bei ihnen.
Halten Sie sich nach der offiziellen Übergabe Ihres Kindes noch weiterhin auf dem KiTa-Gelände auf, so liegt die Aufsichtspflicht ebenfalls bei ihnen.

 

Abholzeiten

(Während der Eingewöhnungsphase gelten hier gesonderte Regelungen, danach bitte beachten!)

Krippe: Nachmittags bis 15.30 Uhr
Teilzeitkinder mittags zwischen 12.00 Uhr und 12.15 Uhr / nachmittags bis 16.00 Uhr
Tageskinder mittags erst ab 14.00/14.30 Uhr (nach dem Mittagstisch und der Pause) oder ohne Mittagessen um 12.00 Uhr
Nachmittags bis 16.30 Uhr

Eine Betreuung außerhalb der Öffnungszeiten ( also vor 7.00 Uhr vormittags und nach 16.30 Uhr am Nachmittag) ist durch den Dienstplan der Mitarbeiter nicht abgedeckt.

 

B

 

Bringzeiten

(Während der Eingewöhnungsphase gelten hier gesonderte Regelungen, danach bitte beachten!)

Alle Kinder sollten zwischen 7.00 Uhr und 8.30 Uhr in der Kita eintreffen.
Das heißt, dass um 8.30 alle Erwachsenen die KiTa verlassen haben sollen.

Die Eingangstür wird aus organisatorischen Gründen ab 8.30 Uhr verschlossen, und auch bis 9.30 Uhr nicht geöffnet.
„Zuspätkommer“ , egal aus welchen Gründen ( verschlafen, Stau auf der Straße, Termin beim Arzt…..) müssen bis 9.30 Uhr warten.

Wir bitten Sie die Bring- und Abholzeiten einzuhalten.

 

Bilddokumentationen / Fotos

In unserer Kita werden zu verschiedenen Anlässen (Festen, Aktionen, Bildungsdokumentationen oder ähnliches) Fotos, Videos oder Tonbandaufzeichnungen von den Kindern gemacht.

Für welche Anlässe diese Aufzeichnungen Ihres Kindes verwendet werden dürfen können Sie im Rahmen des Datenschutzes selbst entscheiden.

(Abfrage Datenschutz/Merkblatt)


C

 

Derzeitig keine Einträge.

 

D

 

Derzeitig keine Einträge.

 

E

 

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung des Kindes erfolgt nach unserem Eingewöhnungskonzept und ist angelehnt an das „Berliner Modell“.
Die Dauer der Eingewöhnung wird individuell auf das Kind abgestimmt.
Während der Eingewöhnungsphase gelten individuelle Absprachen zwischen Erzieher und Eltern.

 

Eltern / Elternausschuss

Eltern und Erzieher bilden eine Erziehungspartnerschaft für die Dauer der KiTa-Zeit des Kindes.
Eltern sind dabei die Experten für ihr Kind und bilden zusammen mit der professionellen Arbeit der Erzieher die Grundlage dafür, dass sich Kinder in der KiTa wohlfühlen und Bildungsangebote annehmen können.

Neben dem direkten Kontakt zu den Erzieherinnen ihrer Kinder haben die Eltern durch die Elternversammlung und die Wahl eines Elternausschusses die Möglichkeit, aktiv in der KiTa mitzuwirken.
Der Elternausschuss steht im ständigen Austausch mit der Leitung und organisiert selbständig Angebote und Aktionen für und mit den Familien.

 

F

 

Ferienzeiten / Schließtage der Einrichtung

Die Ferienzeiten und Schließtage der Kindertagesstätte sind mit dem Träger und Elternausschuss abgestimmt und werden den Eltern frühzeitig bekannt gegeben.
In der Regel schließt die Einrichtung während der Sommerferien des Landes Rheinland/Pflaz für 3 Wochen. In den geraden Jahren ( 2018, 2020, 2022…) die letzten drei Wochen und in den ungeraden Jahren ( 2019, 2021, 2023…) die ersten drei Wochen.
Geschlossen zwischen Weihnachten (32.12.) und Neujahr (01.01) und eine Woche in den Herbstferien parallel zu der Betreuung der Grundschule Windhagen.
Pro Halbjahr ist die Einrichtung für jeweils einen Konzeptionstag geschlossen. Schließzeiten an Brückentagen, Karneval oder aus besonderen Anlässen können variieren und werden frühzeitig abgefragt und bekannt gegeben.
Die Betreuung von Kindern nach § 22a SGB 8 während der Sommerferien des „Spatzennestes“ ist in Absprache mit dem Träger, dem zuständigen Kreisjugendamt Neuwied in der katholischen KiTa St.Bartolomäus Windhagen möglich. Inwieweit eine kurzfristige „Fremdbetreuung“ für Kinder unter 3 Jahren sinnvoll oder notwendig ist sollte vorher abgeklärt werden.

Nähere Informationen zum Ablauf und zu den benötigten Unterlagen erhalten Sie im Büro.

 

Förderverein

Der Förderverein der KiTa Spatzennest unterstützt die Arbeit der KiTa und des Elternausschusses und kann als „juristische Person“ agieren (Spendenquittungen).
Der Jahresbeitrag beträgt mindestens 12,- € ( oder nach Wunsch auch höher), und auch Einzelspenden sind herzlich willkommen.

Download PDF Satzung | Download PDF Beitrittserklärung

 

Frühstück

Die Kinder im U3 Bereich frühstücken gemeinsam.
Im Kindergartenbereich können die Kinder ihre Frühstückszeit „frei“ wählen.
Im „Bistro“ treffen sich die Kinder aus den Gruppe zwischen 7.30 Uhr und 9.00 Uhr zum frühstücken. Frühstück müssen Sie Ihrem Kind mitgeben. Getränke werden zentral eingekauft und stehen zur Verfügung.

(Informationsblatt zu Ernährung und Verpflegung)

 

G

 

Geburtstag

Der Geburtstag ist immer etwas Besonderes im Leben eines Kindes.
Er wird in der KiTa gefeiert, indem das Geburtstagkind an diesem Tag besonders geehrt wird und verschiedene Entscheidungen (wie z.B. Mittagessen, Spiele…) treffen darf.

 

Gespräche

Gespräche mit Ihnen sind uns sehr wichtig.
Die tägliche Abhol- oder Bringsituation gibt Gelegenheit bei so genannten „Tür-und Angelgesprächen“ Informationen auszutauschen, Absprachen zu treffen oder einfach nur eine Begebenheit aus dem Alltag mitzuteilen.
Regelmäßig erfolgen Gespräche zum individuellen Entwicklungsstand jeden Kindes.
Bei Problemen oder Anliegen (egal welcher Art) können Sie mit uns kurzfristig einen Gesprächstermin vereinbaren.

 

H

 

Hausschuhe / Wechselkleidung / Buddelhose / Gummistiefel

Bitte ziehen Sie Ihrem Kind für den Besuch der KITA zweckmäßige und wetterentsprechende Kleidung an, die auch schmutzig werden darf!

Bei U3 Kindern sollte Wechselkleidung mindestens einmal vorhanden, ansonsten an den Bedarf Ihres Kindes angepasst, sein
Durch die Fußbodenheizung können die Kinder viel Barfuß laufen, ansonsten geben Sie bitte Hausschuhe oder „Rutschesocken“ mit.
In den „Übergangsmonaten“ sind Buddelhose und Gummistiefel wichtige Utensilien. Ohne entsprechende Kleidung können wir Kinder nicht mit auf den Spielplatz nehmen.
In den Sommermonaten sollen die Kinder bereits zu Haue einmal mit Sonnenreme /Sonnenmilch eingecremt werden und wir cremen am Mittag bzw. nach Bedarf nochmals nach. Sonnenhüte werden für jedes Kind in der Farbe seiner Gruppe zur Verfügung gestellt.

(Merkblatt Sonnenschutz)

 

Hausbesuche

Der Bezugserzieher verabredet mit der Familie einen Termin für einen Hausbesuch ca. 1 Woche vor dem ersten Kindergartentag. Bei diesem Hausbesuch steht die Kontaktaufnahme zum Kind in seiner häuslichen Umgebung im Vordergrund. Gleichzeitig wird mit den Eltern die Informationsmappe besprochen. Dadurch kann auf fehlende Unterlagen hingewiesen werden.

 

Hygiene

Bei U3 Kindern hat die Sauberkeitserziehung und Hygiene einen hohen Stellenwert.
Die meisten Kinder sind zu Beginn „Wickelkinder“ und erlernen erst nach und nach die Benutzung der Toilette. Der Zeitpunkt zum „trocken werden“ ist bei jedem Kind individuell und erfolgt in Absprache zwischen Eltern und Erzieher.
Die Kinder werden auch zur allgemeinen Körperpflege angeleitet: Nase putzen, Hände waschen…

 

I

 

Informationen

Alles Neue erfahren Sie durch Elternbriefe in den „Postfächern“ an den Gruppentüren, durch Aushänge an den Pinnwänden im Flurbereich, durch Einladungen zu Aktionen und durch die monatliche „Spatzenpost“.

Sollten Sie wichtige Informationen /Neuigkeiten für uns Erzieher haben (Adressänderungen, Wünsche, Ideen) sprechen Sie uns bitte an.

Die „Whiteboards“ an der Eingangstür im Obergeschoß und zwischen den beiden Gruppen im Untergeschoß enthalten jeweils die aktuellsten Informationen.

 

K

 

Kontakt

Telefon

Büro/Leitung: 02645 - 974390
Grüne Gruppe: 02645 - 974391
Blaue Gruppe: 02645 - 974393
Rote Gruppe: 02645 - 974392
Gelbe Gruppe: 02645 - 974392

 

In der Mittagszeit zwischen 11.30 Uhr und 14.00 Uhr bitte nur in dringenden Fällen anrufen.
Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass die Beschäftigung mit den Kindern Vorrang vor Telefonanrufen hat. Versuchen Sie es dann später nochmals oder hinterlassen bei einer der anderen Nummern eine Nachricht.

Fax: 02645 -974395

E-Mail: kita-spatzennest@windhagen.de
Homepage: www.windhagen.de/spatzennest/

 

Kosten

Für Kinder ab dem vollendeten 2. Lebensjahr bis zum Schuleintritt besteht in Rheinland/Pfalz Beitragsfreiheit.

Für Krippenplätze (Plätze für Kinder unter 2 Jahren) wird ein einkommensabhängiger Beitrag erhoben.

( Beitragstabelle)

Kosten für das Mittagessen werden jeden Tag genau abgerechnet, und per Einzug durch die Verwaltung der Verbandsgemeinde Asbach (für die Ortsgemeinde Windhagen) eingezogen.

(Einzugsermächtigung)

Getränkegeld (halbjährlich) oder Kosten für Aktionen/Ausflüge/Theater werden in der KITA eingesammelt.

 

Krankheiten

Bei Erkrankung des Kindes oder eines Familienangehörigen an einer übertragbaren Krankheit nach § 34 Infektionsschutzgesetz (siehe auch Belehrung und Verpflichtung) muss der Leitung der KITA sofort Meldung gemacht werden.
Der erneute Besuch der Einrichtung ist nach den Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes dann wieder zulässig, wenn die ansteckende Krankheit abgeklungen bzw. nach ärztlichem Urteil eine Weiterverbreitung der Krankheit nicht mehr zu befürchten ist.
Treten beim Kind plötzlich Krankheitssymptome auf, informieren wir Sie telefonisch und sprechen die weiteren Schritte ab.

Es gilt: Kinder mit Fieber (Temperatur über 38,0 Grad ) oder Erbrechen oder Durchfall müssen abgeholt werden und mindestens 2 Tage zu Hause bleiben.

Kranke Kinder gehören nicht in die KiTa!

(Merkblatt zu Krankheiten/Unfällen in der KiTa)

 

L

 

Derzeitig keine Einträge.

 

M

 

Mittagessen

Kinder mit einem Ganztagsplatz und Krippenkinder bekommen in der Kita ein frisch zubereitetes Mittagessen.
ABMELDUNGEN vom Mittagessen sollen bitte frühzeitig erfolgen (sofern sie abzusehen sind).
Ansonsten ist eine Abmeldung am Tag bis 8.30 Uhr möglich.
Erfolgt keine rechtzeitige Abmeldung muss das Essen für den Tag berechnet werden.

Die Kosten pro Essen betragen zurzeit:

- für U3 Kinder 2,20 €
- für Kindergartenkinder 2,80€

 

Mittagsruhe

Die Kinder benötigen eine Mittagsruhe.

Daher bitte

- in der Krippe von 11.30 Uhr-14.00 Uhr und
- im KiTa Bereich von 12.30 Uhr-14.00 Uhr

keine Störungen von außen.

Abholen, Anrufe, Anliegen bitte vor oder nach der Mittagsruhe.

 

N

 

Name

Bitte kennzeichnen Sie alle Dinge Ihres Kindes ( Kindergartentasche, Kleidung, Buddelhose und Gummistiefel) mit dem Namen, damit Sie verloren gegangene Sachen Ihres Kindes leichter wieder finden können. Manchmal findet sich ein verlorenes Stück auch nur wenige Zentimeter neben oder unter dem Garderobenplatz Ihres Kindes. Ansonsten gibt es immer eine Stelle mit „Fundsachen“.

 

O / Ö

 

Öffnungszeiten

(Während der Eingewöhnungsphase gelten hier gesonderte Regelungen)

Für Krippenkinder
von Montag - Freitag
7.30 Uhr – 15.30 Uhr ( mit Mittagessen )

Für KiTa-Kinder
von Montag - Freitag
7.00 Uhr – 16.30 Uhr (mit Mittagessen)

Für Teilzeit Kinder
von Montag - Freitag
7.00 Uhr-12.00 Uhr und 14.00 Uhr-16.00 Uhr

Wir bitten Sie, Ihr Kind möglichst regelmäßig in die Einrichtung zu bringen und gemäß den getroffenen Vereinbarungen pünktlich abzuholen.

 

P

 

Parken

Der Parkstreifen unterhalb der Busbucht kann als Kurzzeitparkplatz für das Bringen und Abholen der Kinder genutzt werden. Bei Veranstaltungen in der KiTa können nur die öffentlichen Parkplätze in der Umgebung genutzt werden.

 

Personal

Vorrangig gestaltet sich der Kontakt des Kindes zu einer Bezugsperson innerhalb der Gruppe. Konstante Bezugspersonen vermitteln Geborgenheit und Sicherheit.
Es können jedoch nicht immer alle Erzieher zu allen Zeiten verfügbar sein. (Krankheit, Urlaub, Dienstzeiten). Die Kinder lernen aber nach und nach alle Erzieher der Gruppe und der ganzen KiTa kennen und entwickeln so Vertrauen zu ihnen.


Q

 

Derzeitig keine Einträge.

 

R

 

Derzeitig keine Einträge.

 

S

 

Spielzeug / Kuscheltier

Bei jungen Kindern ist es sehr wichtig sogenannte „Übergangsobjekte“ mit in die KiTa nehmen zu dürfen. Daher sind Kuscheltier, Schmusetuch und ähnliches herzlich willkommen.
Im KiTa Bereich sollte Spielzeug von zu Hause nur nach Absprache mit der Erzieherin in die Gruppe mitgebracht werden ( z.B. Geburtstagsgeschenk). Es besteht für mitgebrachte Spielsachen keine Versicherung bei Beschädigung oder Verlust.

 

T

 

Tagesablauf

Der Tagesablauf in der Krippe und im KiTa-Bereich ist auf das Alter der Kinder abgestimmt und unterschiedlich gegliedert.
Fixpunkte sind Bring- und Abholzeiten sowie die Essens- und Schlafzeiten.
Durch Ausflüge, Aktionen und Projekte können sich diese Zeiten aber auch ändern.
Die Erzieherinnen in den Gruppen informieren Sie entsprechend.

 

Türen

Bitte schließen Sie alle Türen ( Gartentörchen, Haustür, Windfang) nach Benutzung.
Bitte zeigen Sie Ihrem Kind nicht wie die Kindersicherung der Türen ( Türgriffe oben in Erwachsenenhöhe, Türklinke an der Außenseite des Gartentores) funktionieren. Es kann nur eine Kindersicherung sein, wenn ausschließlich Erwachsene diese Funktionen betätigen.

 

U / Ü

 

Übergänge

Die Übergänge vom Elternhaus in die KiTa und von der KiTa in die Schule werden von uns begleitet. Ebenso der Wechsel aus der Krippe in eine der Kindergartengruppen oder der Wechsel von Teilzeit – auf Ganztagsplatz.

 

V

 

Derzeitig keine Einträge.

 

W

 

Derzeitig keine Einträge.

 

X

 

Derzeitig keine Einträge.

 

Y

 

Derzeitig keine Einträge.

 

Z

 

Zum Schluss

Im Rahmen der oben aufgeführten Regelungen können Sie mit den Mitarbeitern in der Gruppe individuelle Absprachen treffen.
Bei grundlegenden Anregungen können Sie diese gerne der Leitung oder dem Elternausschuss mitteilen.

Weitere Fragen können gerne per E Mail gestellt werden: kita-spatzennest@windhagen.de